Geringere Umweltbelastung durch Elektro-LKWs

Wir alle tragen Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und die Herbert Temmel GmbH übernimmt diese Verantwortung, indem sie als Vorreiter in Österreich zwei Elektro-LKWs im Schwerlastbereich einsetzt.
Um den Klimawandel aufzuhalten, braucht es ein Transportsystem, das potenziell ohne CO2-Emissionen auskommt, das uns unabhängig von fossilen Treibstoffen macht, das lokal emissionsfrei und dabei bezahlbar ist. Genau dies wird durch den Einsatz der beiden Elektro-LKWs in Graz erreicht. Die beiden LKWs sind als Diesel-Sattelzugmaschinen auf Elektro umgerüstet worden und im Shuttleverkehr im Einsatz.
Die Umrüstung von Diesel auf Elektro in Bezug auf schädliche Emissionen bedeutet bei einer Kilometerleistung von rund 50.000 km für 2 LKWs per anno:
MINUS 60 Tonnen CO2, zusätzlich eine Stickoxid-Reduktion von rund 90 kg, ca. 2,4 kg weniger Feinstaub und einen Rückgang der Lärmbelästigung um 80%! Zusätzlich trägt auch noch die Bereifung mit besonders „grünen“ Reifen zu einer geringeren Belastung der Umwelt bei: Durch den einzigartigen Aufbau der Karkasse sind die Reifen rollwiderstandsoptimiert, das bedeutet im Fall der Elektro-LKWs eine wesentliche Einsparung im Energieverbrauch.